- für die Jugend in Waldbüttelbrunn 
Pro Jugend Waldbüttelbrunn
Aktuelles:

10 Jahre Förderverein Pro Jugend Waldbüttelbrunn e.V.
 
Am 25. Januar 2007 trafen sich 13 Erwachsene und 10 Jugendliche in Waldbüttelbrunn unter der Anregung von Gemeindejugendpfleger Michael Langenhorst, um einen Förderverein für Kinder und Jugendliche zu gründen. Ziel war und ist es, die drei Jugendzentren in Waldbüttelbrunn, Roßbrunn und Mädelhofen finanziell und ideell zu unterstützen. Ein Verein hat im Gegensatz zu einer Gemeindeverwaltung die Möglichkeit, Fördergelder zu beantragen und Spendenquittungen auszustellen. Damit wollte man sicherstellen, dass man noch mehr Projekte verwirklichen konnte als bisher. Die Ehrenamtstätigkeit sollte angeregt werden. Das klappt auch nach wie vor sehr gut. Auch in der heutigen Vorstandschaft sind kreative Köpfe, Leute mit Verbindung zum Kreisjugendring und engagierte Menschen, die sich neben ihrem Beruf und trotz mehrerer Ehrenämter die Zeit nehmen, um sich für die Kinder und Jugendlichen in unserem Ort einzusetzen. Nicht zu vergessen ist eine Waldbüttelbrunner Familie, die nicht genannt werden möchte, die völlig unkompliziert bei Bedarf das Suppenkonto für das Spatzennest auffüllt, damit die Eltern finanziell entlastet werden. Auch sind wir für diese Familie der Spendenübermittler für z. Bsp. Schulkinder, deren Eltern sich die Teilnahme an Ausflügen etc. nicht leisten könnten. Diese Selbstlosigkeit beeindruckt uns immer wieder, gerade in der heutigen Zeit, in der ganz viele Menschen nur sich selbst im Kopf haben. Auf diesem Wege unser allerherzlichster Dank! Nicht zu vergessen ist auch die Gemeindeverwaltung von Waldbüttelbrunn, die uns kostenlos Räume für die Workshops zur Verfügung stellt. Auch dem Kreisjugendring sei hier gedankt, der Zuschüsse zu den Workshops beisteuert und somit die Teilnehmergebühren gering hält.
Inzwischen finden auch immer mehr kreative Workshops statt, besonders beliebt sind hier
der Theater-Workshop, der Trickfilmworkshop und der Foto-Workshop. Für dieses Jahr ist ein Graffiti-Workshop geplant. Die Baummalaktion vom letzten Jahr hat sehr viel positive Resonanz gebracht. Diverse Kindergärten möchten diese Aktion fortsetzen, Pro Jugend hat selbstverständlich seine Unterstützung zugesagt. Auch werden wir im Rahmen des gemeindlichen Ferienhüttendorfs wieder einen Workshop anbieten.
Zum 10jährigen Jubiläum wird kein Festakt stattfinden. Wir in der Vorstandschaft sind einstimmig der Meinung, dass die Fördergelder und Mitgliederbeiträge lieber in vollem Umfang an Kinder- und Jugendprojekte gehen sollen. Damit unser Jubiläum aber nicht ganz untergeht, machen wir mit unserer Aktion Riesenblumenwiese auf uns aufmerksam. Hinter der Ballsporthalle werden am 25. Januar 10 Blumen aufgestellt, für jedes Jahr Pro Jugend eine. Die Blumen sind ca. 1,10 m hoch und wetterfest. Man kann sie gegen eine Spende von mindestens € 10,- käuflich erwerben. Die Materialkosten für diese Blumen wurden gespendet, damit Ihre Spende komplett an Jugendprojekte gehen kann.
Sie finden uns auf Facebook, unter www.pro-jugend-waldbuettelbrunn.de oder erreichen uns telefonisch unter 0931/4040123 vormittags zwischen 10 und 11 Uhr, außer mittwochs. Die Mitgliederbeiträge belaufen sich auf jährlich € 12,- für Erwachsene, Kinder sind kostenfrei.





 
_________________________________________________________________________________________________________



Wir von Pro Jugend Waldbüttelbrunn e.V. boten am 1. April 2016 das Kunstprojekt „Waldbüttelbunt“ an. Ca. 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren durften mit wasserlöslicher Farbe Baumstämme bunt bemalen. Den Teilnehmern sollte mit dem Projekt die Wirkung von Farbe auf ungewöhnlichen Untergründen während der unterschiedlichen Jahreszeiten nahe gebracht werden. Je nach Witterung und Tageszeit, ob bei strahlender Sonne oder bei Schnee wird ihr Kunstwerk unterschiedlich wirken. Hiervon können sich die Kinder immer wieder selbst ein Bild machen. Außerdem wird den Kindern die Vergänglichkeit der Kunst bewusst werden, da die Farbe in ein bis zwei Jahren verblasst sein wird.
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen zu zeigen, dass man auch ohne Handy und neue Medien seine Freizeit gestalten und trotzdem Spaß haben kann. Auch das Gefühl zu haben, ich kann etwas, ich bin stolz auf das, was ich geschaffen habe, ist für das Selbstvertrauen in das eigene Können von großem Wert. 
Die Bäume gehören zu den Bayerischen Staatsforsten AöR. Herr Kiennen und Herr Grimm haben dort völlig unkompliziert den Weg für dieses Projekt frei gemacht. Nochmals herzlichen Dank dafür!
Die Bäume stehen  an der Nordic-Walking-Strecke von Waldbüttelbrunn Richtung Höchberg, die viel von Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern etc. genutzt wird. 
Die Gemeinde Waldbüttelbrunn und der Kreisjugendring übernahmen weitgehend die Kosten für diese Aktion, wofür wir sehr dankbar sind.

Die Künstler